Klassen

„Was wir am nötigsten brauchen, sind Menschen, die uns ermutigen, das zu tun, was wirklich in uns steckt.“

Epiktet

Klassen an der Greta-Fischer-Schule

Unsere Klassen werden von Studienrätinnen und Studienräten im Förderschuldienst geleitet.
Die Schülerinnen und Schüler erhalten eine allgemeine schriftliche Bewertung, die am individuellen Lernfortschritt orientiert ist. Ab der Jahrgangsstufe 3 werden die Schülerinnen und Schüler nach dem LehrplanPLUS für den Förderschwerpunkt Lernen unterrichtet.

Unser Schulalltag zeichnet sich durch folgende Besonderheiten aus:
  • Unterricht in kleinen Klassen
  • Entwicklungsbegleitender Unterricht mit individuellen Förderplänen
  • Eigenverantwortliche Wochenplanarbeit
  • Kooperatives Lernen in Gruppen
  • Differenzierter Unterricht nach individuellem Lernstand
  • Förder- und Intensivierungsstunden
  • fächerübergreifender Projekt- bzw. Epochalunterricht

Im schulischen Alltag achten wir besonders auf die Förderbereiche Lernen, Sprache, sowie emotionale und soziale Entwicklung, wie zum Beispiel:
  • Stärkung des Selbstwertgefühls und der Selbstständigkeit
  • eigenverantwortliches Lernen
  • Anstrengungsbereitschaft und Ausdauer
  • Teamfähigkeit
  • Umgang mit Medien

Diagnose- und Förderklassen (DFK 1, 1A, 2):

  • Vermittlung des zweijährigen Grundschulstoffes in drei Jahren
  • Schwerpunkte: Wahrnehmung, Motorik, Handlungsplanung und Handlungsausführung, Sprache, Kognition und Aufmerksamkeit

Jahrgangsstufe 3, 4 und 5, 6:

  • Aufholen von Lern- und Entwicklungsrückständen
  • Vorbereitung auf die mögliche Rückführung an Regelschule

Jahrgangsstufe 7 bis 9:

  • Praktische Erfahrungen durch Schülerübungsfirmen
  • Betriebspraktika zur Vorbereitung auf das Berufsleben
  • Aufbau von Schlüsselqualifikationen zur Hilfe bei der Berufsfindung
  • Vorbereitung auf Abschlussprüfungen (individueller Abschluss, Abschluss im Bildungsgang "Lernen", Abschluss der Mittelschule)

Gebundene Ganztagesschule:

  • für die Jahrgangsstufen 1 bis 7
  • Zusammenarbeit von Lehrern, Fachlehrern und externen, pädagogisch erfahrenen Mitarbeitern
  • Vielfältige Förder- und Freizeitangebote neben dem Unterricht
  • Gemeinsames Mittagessen in der Mensa

„Die Ganztagsschule mit ihrem Mehr an Zeit bietet auch ein Mehr an Möglichkeiten. Wenn man Lernzeiten intelligent nutzt und Zeitmargen flexibel einrichtet, dann verändert das Schule mehr als jegliches Leitbild.“

Jürgen Oelkers
emeritierter Professor für Allgemeine Pädagogik am Pädagogischen Institut in Zürich