Gruppen und Klassen

„Was wir am nötigsten brauchen,
sind Menschen, die uns ermutigen,
das zu tun, was wirklich in uns steckt.“

Epiktet

Schulvorbereitende Einrichtung (SVE) - fünf Vorschulgruppen

Wir haben an unserer Schule vier Vorschulgruppen mit jeweils zehn Kindern. Eine zusätzliche Vorschulgruppe mit ebenfalls 10 Kindern ist im Sinne der Inklusion in der Verbandsgrundschule Karlsfeld untergebracht. Jede Gruppe wird von einer Heilpädagogischen Förderlehrerin geleitet, der eine Studienrätin im Förderschuldienst zur Diagnostik, Förderung und Beratung stundenweise zur Seite steht. Die Zusammenarbeit mit den Eltern und Erziehungsberechtigten wird bei uns groß geschrieben. Ziel ist die Beschulung der Schülerinnen und Schüler in der ersten Klasse Regelgrundschule.

Diagnose- und Förderklassen, DF 1 - 2

In den Diagnose- und Förderklassen1, 1A und 2 unserer Eingangsstufe wird der zweijährige Stoff des Grundschullehrplans, je nach Förderbedarf des Kindes, im Zeitraum von zwei oder drei Jahren vermittelt. Es sind maximal 14 Schülerinnen und Schüler in den Klassen, die von einer Studienrätin im Förderschuldienst geleitet werden. Diese wird stundenweise zusätzlich von Kolleginnen, sowie von Therapeutinnen und Therapeuten fachlich unterstützt. Ziel ist die Beschulung der Schülerinnen und Schüler in der Regelgrundschule.

Jahrgangsstufen 3 - 4

In den Klassen 3 und 4 werden je nach individueller Lernausgangslage bis zu 17 Schülerinnen und Schüler nach dem Grundschullehrplan oder dem Rahmenlehrplan für den Förderschwerpunkt Lernen unterrichtet. Auch hier unterstützen Kolleginnen stundenweise die Klassenleitungen. Mit Hilfe von Therapien (Musik- und Ergotherapie, Logopädie und Psychologie) und Fördereinheiten werden die Schüler individuell gefördert. Ein Erfolgsmodell sind unsere Ganztagsklassen, die alle Schüler an vier Nachmittagen (Mo, Di, Mi, Do) bis 15.30 Uhr besuchen.

Jahrgangsstufen 5 – 6 und Jahrgangsstufen 7– 9

In den Klassen 5 – 6 und 7 – 9 wird der Stoff des Rahmenlehrplans für den Förderschwer-punkt Lernen, unter Berücksichtigung des Hauptschullehrplans, von Studienrätinnen / Studienräten im Förderschuldienst unterrichtet. Auf das zukünftige Berufsleben werden die Schülerinnen und Schüler durch eigenverantwortliche Wochenplanarbeit, kooperatives Lernen in Gruppen, durch fächerübergreifenden Projekt- bzw. Epochalunterrricht und durch unterschiedliche Berufspraktika intensiv vorbereitet. Therapien ( Musiktherapie, Psychologie) und Fördereinheiten können von den Schülerinnen / Schülern zusätzlich besucht werden. Ab der 7. Klasse werden Kurse zur Erlangung des einfachen Hauptschulabschlusses angeboten. Ein Erfolgsmodell sind unsere Ganztagsklassen, die Schüler bis 15.30 Uhr besuchen. Unsere Schule zeichnet im Oberstufenbereich eine besonders gute Zusammenarbeit mit den allgemeinen Mittelschulen des Landkreises Dachau aus. Unser Ziel ist es, jeder unserer Schülerinnen und jedem unserer Schüler in der Gesellschaft und im späteren Berufsleben einen für sie sinnhaften Platz zu ermöglichen.

Ganztagsschule

Im Schuljahr 2009/10 erfolgte der Einstieg in die Gebundene Ganztagsschule (GGS) mit einer Ganztagsklasse in der Jahrgangsstufe 5. Unsere Ganztagsschüler haben von Montag bis Donnertag Unterricht bis 15.30 Uhr, am Freitag bis 12.15 Uhr (Grundschulstufe) bzw. bis 13.00 Uhr (Hauptschulstufe). In der 60 Minuten dauernden Mittagspause nehmen die Schüler gemeinsam mit ihrer Klassenlehrkraft das Essen in unserer Mensa ein, das uns täglich frisch gekocht geliefert wird. Danach können sich die Schüler in der Mittagsfreizeit in den verschiedenen Räumen des Freizeitbereichs aufhalten.  Ein LehrerInnen-Tandem übernimmt den Unterricht in den Kernfächern. Unterstützt werden sie von den Fachlehrkräften und externen, pädagogisch erfahrenen MitarbeiterInnen für Zusatzangebote. Die Gebundene Ganztagsschule wird wie unsere Offene Ganztagsschule und die Verlängerte Mittagsbetreuung mit der AWO Dachau als Kooperationspartner gestaltet.