Förderverein der
Greta-Fischer-Schule Dachau e.V.

Der Verein wurde 1987 als Förderverein der Sprachheilschule Dachau e.V. gegründet. Entsprechend der veränderten Schulorganisation entstand 2005 der Förderverein des Sonderpädagogischen Förderzentrums Dachau e.V. Im Jahr 2011 erhielt das Sonderpädagogische Förderzentrum den Namen „Greta-Fischer-Schule“. Der Förderverein hat 2012 seinen Namen angepasst.

Der Verein wurde gegründet, um über die Arbeit des Elternbeirats hinaus die Interessen der Kinder rechtlich unabhängig vertreten zu können. Er will ihre Anliegen und Probleme einer breiteren Öffentlichkeit bekannt machen.
Zu den Veranstaltungen, die der Verein unterstützt, gehören sowohl die Förderung von Schulveranstaltungen wie Exkursionen und Schullandheimaufenthalte als auch Vorträge und Maßnahmen der Musik- und Atemtherapie sowie der kulturellen Bildung.

Zu den Hauptzielen des "Förderverein der Greta-Fischer-Schule Dachau e.V." gehören die optimale Förderung der Kinder unter Einbeziehung modernster pädagogischer und therapeutischer Maßnahmen und die Rückführung der Schüler in die Regelschule, die alle weiteren Bildungswege öffnet.

Deshalb braucht der Verein die Hilfe aller, die der genannten Anliegen wohlwollend gegenüberstehen und sie finanziell unterstützen.

Vorsitzender des Fördervereins:

Herr Josef Jacob

Kassenvorstand:

Herr Nikolaus Wolf

SATZUNG

§ 1 Name, Sitz
  1. Der Verein führt den Namen „Förderverein der Greta-Fischer-Schule Dachau e.V“.Er ist im Vereinsregister am AG München unter dem Aktenzeichen VR 20298 eingetragen.
  2. Der Sitz des Vereins ist Dachau.
§ 2 Zweck des Vereins/Tätigkeitsbereich
  1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung und zwar Förderung der Jugendhilfe.
    Dies geschieht insbesondere durch die Förderung von Kindern und Jugendlichen, die einen sonderpädagogischen oder hohen pädagogischen Förderbedarf haben im Lernen, in der Sprache und im sozial-emotionalen Verhalten, soweit diese Förderung über die Möglichkeiten staatlicher oder kommunaler Stellen hinausgeht.
    Er vertritt die Interessen dieser Kinder und Jugendlichen an einer fortschrittlichen, den pädagogischen und psychologischen Erkenntnissen angepassten Erziehung, Bildung, Förderung und Therapie.
  2. Im Besonderen stellt sich der Verein die Aufgabe, in enger Zusammenarbeit mit den örtlichen und überörtlichen Trägern, die finanziellen und personellen Voraussetzungen der Greta-Fischer-Schule zu verbessern und zu ergänzen.
  3. Der Verein ist an keine Glaubensrichtung oder politische Partei gebunden.
  4. Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
  5. Der Tätigkeitsbereich des Vereins beschränkt sich auf die zivilen Grenzen des Landkreises Dachau bzw. den Einzugsbereich der Greta-Fischer-Schule.
§ 3 Mitgliedschaft
  1. Mitglieder des Vereins können nur volljährige Personen und juristische Personen werden, die an einer besonderen Förderung der Kinder und Jugendlichen i. S. von § 2 interessiert sind.
  2. Die Mitgliedschaft wird durch schriftlichen Antrag, über den der Vorstand entscheidet, erworben.
  3. Es ist ein Mitgliedsbeitrag zu leisten. Die Höhe des Mitgliedsbeitrages legt die Mitgliederversammlung fest. Der Mitgliedsbeitrag ist bei Eintritt und dann jeweils zum 01.04. für das laufende Geschäftsjahr fällig. Eine Aufnahmegebühr wird nicht erhoben.
    Ehrenmitglieder sind von der Beitragspflicht befreit.
  4. Die Mitgliedschaft endet:
    • durch schriftliche Austrittserklärung gegenüber dem Vorstand, die diesem spätestens 4 Wochen vor dem Ende des jeweiligen Geschäftsjahres zugehen muss,
    • durch Ausschluss, der nur von der Mitgliederversammlung beschlossen werden kann, wenn das Mitglied den Zielen und dem Ansehen des Vereins zuwider handelt,
    • durch Streichung von der Mitgliederliste (z B. nicht mehr erreichbar, unbekannt verzogen),
    • wenn das Mitglied trotz einmaliger Mahnung mit der Beitragszahlung in Rückstand ist und seit der Absendung des Mahnschreibens 2 Monate vergangen sind,
    • mit dem Tod des Mitglieds
§ 4 Organe des Vereins

Die Organe des Vereins sind:

  • der Vorstand
  • die Mitgliederversammlung (MV)
§ 5 Der Vorstand
  1. Zum Vorstand gehören mindestens sieben Mitglieder. Er setzt sich zusammen aus:
    a) dem Vorsitzenden
    b) dem stellvertretenden Vorsitzenden
    c) dem Schriftführer
    d) dem Schatzmeister
    e) mindestens drei Beisitzern
    f) dem Kassenprüfer
  2. Von den Vorstandsmitgliedern sollen vier aus dem Kreis der Schülereltern bzw. ehemaligen Schülereltern und des Lehrerkollegiums der Greta-Fischer-Schule kommen.
  3. Der Vorstand wird durch die MV in geheimer Abstimmung für die Dauer von zwei Jahren, vom Tag der Wahl an gerechnet, gewählt; er bleibt jedoch bis zur Neuwahl des Vorstands im Amt. Die Vorstandsmitglieder (a bis d) sind einzeln und schriftlich zu wählen. Beisitzer und Kassenprüfer können mit Handzeichen bestimmt werden. Wählbar sind nur Vereinsmitglieder.
  4. Der Vorstand kann eine Geschäftsordnung (nachfolgend: GO) nach den Richtlinien der MV erarbeiten. Die einmal von der Mitgliederversammlung beschlossene GO darf nur durch diese geändert werden.
  5. Der Vorstand führt die Geschäfte. Die Vertretung des Vereins nach außen im Sinne des § 26 BGB erfolgt durch den Vorsitzenden oder dessen Stellvertreter. Sie haben Alleinvertretungsrecht.
  6. Der Vorsitzende beruft die Vorstandssitzung schriftlich, fernmündlich oder per Email ein. Dabei soll eine Frist von einer Woche eingehalten werden. Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens 4 Vorstandsmitglieder, darunter der Vorsitzende oder der stellvertretende Vorsitzende, anwesend sind. Ein Vorstandsbeschluss kann in dringenden Fällen auch per Email gefasst werden. Die Beschlüsse des Vorstands sind in einem schriftlichen Protokoll festzuhalten.

Die Abberufung des gesamten Vorstandes oder einzelner Vorstandsmitglieder ist nur durch die MV möglich.

§ 6 Mitgliederversammlung
  1. Mindestens einmal im Jahr soll eine ordentliche Mitgliederversammlung (MV) abgehalten werden. Sie wird vom Vorstand unter Einhaltung einer Frist von zwei Wochen schriftlich oder per Email unter Angabe der Tagesordnung einberufen. Jedes Mitglied kann bis spätestens eine Woche vor dem Tag der Mitgliederversammlung beim Vorstand schriftlich beantragen, dass weitere Angelegenheiten nachträglich auf die Tagesordnung gesetzt werden. Eine ordnungsgemäß einberufene MV ist stets beschlussfähig. Die Mitgliederversammlung wird vom Vorsitzenden, bei dessen Verhinderung vom stellvertretenden Vorsitzenden geleitet. Bei Wahlen kann die Versammlungsleitung für die Dauer des Wahlvorgangs einem Wahlausschuss übertragen werden.
  2. Der Vorstand kann jederzeit eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen. Diese muss einberufen werden, wenn das von mindestens zwei Zehntel der Mitglieder gefordert wird.
  3. In der Mitgliederversammlung haben alle Mitglieder je eine Stimme.
  4. Die Mitgliederversammlung fasst Beschlüsse im Allgemeinen mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Stimmen; Stimmenthaltungen bleiben außer Betracht. Darüber ist eine Niederschrift zu fertigen, die vom Vorsitzenden und dem Schriftführer zu bestätigen ist.
  5. Die Mitgliederversammlung ist nicht öffentlich. Der Vorstand kann Gäste zulassen.
§ 7 Aufgaben der Mitgliederversammlung
  1. Zweckbestimmung; Beschluss der Satzung und deren Änderung
  2. Richtlinien für die GO, deren Bestätigung und Änderung
  3. Wahl der Vorstandsmitglieder und deren mögliche Abberufung
  4. Festsetzung der Höhe des Mitgliedsbeitrages
  5. Genehmigung des Haushaltsplanes
  6. Entgegennahme des Jahresberichts des Vorstands; Entlastung des Vorstandes
  7. Ausschluss von Mitgliedern
  8. Entscheidung über die Beschäftigung von Arbeitnehmern. Über deren Bedarf entscheidet der Vorstand.
  9. Ernennung von Ehrenmitgliedern.
§ 8 Ausschüsse und Beiräte

Der Vorstand des Vereins ist berechtigt, zu seiner Beratung/Unterstützung Ausschüsse oder Beiräte zu berufen. Ausschüssen und Beiräten können in Einzelfällen auch Nichtmitglieder angehören.

§ 9 Finanzen
  1. Das Haushaltsjahr (Geschäftsjahr) ist das Kalenderjahr.
  2. Der Verein finanziert seine Tätigkeit überwiegend durch Spenden und Beiträge.
  3. Die Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden.
    Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus den Mitteln des Vereins.
    Ausnahmen:
    - der nachgewiesene Aufwand kann ersetzt werden.
    - Mitglieder können als Arbeitnehmer beschäftigt werden.
    - Mitglieder können angemessen geehrt werden.
  4. Eine Rückzahlung von Spenden und/oder Beiträgen ist bei Auflösung des Vereins oder bei Beendigung der Mitgliedschaft nicht möglich. Das gilt auch für Sachspenden.
    Ausnahme: Sachwerte, die dem Verein ausdrücklich leihweise zur Verfügung gestellt wurden, können zurückverlangt werden.
  5. Es darf keine Person durch Ausgaben, die den Zwecken des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.
  6. Die von der MV gewählten Kassenprüfer haben die Aufgaben, die ordnungsgemäße Vermögensverwaltung durch den Vorstand zu überprüfen.
§ 10 Geschäftsordnung

Die Geschäftsordnung (GO) ist nicht Bestandteil der Satzung.

§ 11 Satzungsänderung

Zu Satzungsänderungen bedarf es einer Mehrheit von drei Vierteln der abgegebenen Stimmen.

Zu einer Änderung des Vereinszweckes bedarf es ebenfalls einer Mehrheit von drei Vierteln der abgegebenen Stimmen.

§ 12 Auflösung

Zur Auflösung des Vereins bedarf es einer hierzu ausdrücklich einberufenen MV und einer Mehrheit von vier Fünfteln der abgegebenen Stimmen.

Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder beim Wegfall seines bisherigen Zweckes fällt das Vermögen des Vereins an den Landkreis Dachau als dem Träger der Greta-Fischer-Schule zur Verwendung für die Jugendhilfe zu vergleichbaren Zwecken. Der Landkreis hat das Vermögen unmittelbar und ausschließlich für diesen gemeinnützigen Zweck zu verwenden.

Vorstehende Satzung wurde auf der Mitgliederversammlung am 29. November 2005 in Dachau beschlossen und bei der Mitgliederversammlung am 25.01.2012 geändert.

BEITRAGSORDNUNG*)

*) nicht Bestandteil der Satzung

§ 1: Mitglieder, die natürliche Personen sind, entrichten einen Jahresbeitrag von mindestens Euro 20.-

§ 2: Mitglieder, die juristische Personen sind, entrichten einen Jahresbeitrag von mindestens Euro 80.-